Andrea Maria Heinz – zu mir und meiner Art des Yoga:

 

Hallo,

ich bin Andrea Heinz, Yogalehrerin und Inhaberin des
Studios „Yoga – Prävention und Entspannung“.

Seit meinem 18. Lebensjahr praktiziere ich Yoga. Dieses Hobby wurde immer mehr zu einer – nämlich meiner – Prägung. Seitdem zieht sich Yoga wie ein roter Faden durch mein Leben. Es begeistert mich und hat meine Philosophie und meinen Weg geprägt.

YOGA: meine FASZINATION. Durch Yoga bin ich fit, gesund und glücklich.

Yoga hat mich und mein Leben reicher gemacht, meine persönliche Entwicklung und mein Körperbewusstsein entscheidend beeinflusst.

Ich bin von ganzem Herzen von der wohltuenden und entspannenden Kraft des Yogas, sowie von seiner positiven Auswirkung auf Körper, Geist und Gesundheit eines Menschen überzeugt. Die vorbeugenden und rekonvaleszierenden Wirkungen durfte ich auf verschiedenste Weise erfahren.

Somit war es ein logischer Schritt, in 2004, mit meiner Ausbildung zur Yogalehrerin zu beginnen um die Erfahrungen begeistert an andere interessierte Menschen fundiert und fachkundig weitergeben zu können.

Es folgen zahlreiche Fort- und Weiterbildungen. Dabei ist es mir wichtig, Yoga in seiner Vielfältigkeit zu erfahren und mein Wissen beständig zu vertiefen. Durch meine langjährige Beschäftigung mit Yoga, sowohl in persönlicher Übungsweise wie auch als Lehrende, kann ich mein Wissen laufend reichhaltig erweitern.

Heute bin ich in der Lage zu erkennen, wo bei einem Menschen Blockaden, sowohl körperlicher als energetischer Art sitzen. Diesen Beschwerden wirke ich durch den Einfluss der verschiedenen Yoga Stile entgegen. Meine primär körperbetonte Arbeit verbessert beispielsweise die Aufrichtung, Mobilisation, Flexibilität und Geschmeidigkeit des menschlichen Körpers. Fehlhaltungen wird dadurch entgegengewirkt und Muskeln werden aktiviert. Dabei achte ich besonders auf die Schonung der Gelenke. Im Zusammenspiel mit fließendem Üben, gezielten Atemtechniken und bewusstem Innehalten profitieren Körper, Geist und Seele.

Mentale Übungen gebe Ruhe und Entspannung, so dass Sie mit gestärktem Leib und frischer Energie gestärkt aus meinem Yoga-Unterricht gehen werden.

Ich sehe mich als kompetente Begleitung für all diejenigen, die den Körper und Geist als Einheit betrachten und die auf der Reise zu sich selbst auf allen Ebenen Wohlbefinden erlangen wollen.

Zum Abschluss noch ein Hinweis: Ich bin keine Medizinerin und keine Lehrbuchtrainerin…ich bin eine vom Leben und vom Yoga inspirierte, lebensfrohe Frau. Im Yoga erlebe ich die „Stille meiner Seele“ und freue mich, selbst medizinisches Fachpersonal in meinen Kursen mit meinen Kenntnissen zu überraschen.

 

Auszug aus meiner ganzheitlichen Qualifizierung

2002 Ausbildung Yoga-Lehrer nach B.K.S. Iyengar an der SKA Bad Wörishofen
2004 Ausbildung Atem-und Meditationstrainer an der SKA Bad Wörishofen
2010 Ausbildung Kinderyogalehrerin, Thomas Bannenberg
2011 Seminare zu QiGong und Akupressur an der Dt. Akademie für TCM
2014 Ausbildung Entspannungspädagogin an der SKA Bad Wörishofen
2016 mehrere Seminare zu Ashtanga Yoga bei Dr. Ronald Steiner, Ulm
2019 Seminar Schmerztherapie Liebscher-Bracht, München

Karin

 

Seit 2018 eigene Kurse.

Meine Leidenschaft zu Sport hält mich zeitlebens in Bewegung.

Beruf und Familie nahmen Zeit in Anspruch, meine Freude an Bewegung leitete mich stets an die Natur und bereitet mir große Freude. Reiten auf meinem eigenen Pferd – mein Sport der mir gut tut und etwa mit Yoga für mich vergleichbar ist.  

Insbesondere die Yogastunden von Dr.  Patrick Broome, München spornten mich an, in 2018 die Ausbildung zur Yogalehrerin zu absolvieren.  

Freude an Yoga steckt auch in meiner Tochter Selina, mit Begeisterung übt sie  Beweglichkeit und Innehalten. Die Freude an dem Yoga und Reflexion prägen unseren Alltag. Meine Tochter profitiert von der Sammlung der Sinne im Yoga um für die Schule konzentriert arbeiten zu können. Ein Schritt, den ich vielen Eltern an die Hand geben möchte um den Alltag ausgeglichen zu leben. Ausgeglichenheit in Bezug auf die Elternschaft, die Alltagsthemen und damit verbunden die Berufswelt.

 

Julia

 

Von Natur aus fühle ich mich zu Yoga hingezogen. Wie zu Allem, was uns die Natur gibt, womit wir gedeihen und wachsen können.
Tägliche Läufe mit meinen Hund lassen mich die Herrlichkeit der Schöpferkraft auskosten. Zwischendurch ein Innehalten, gepaart mit Übungen aus dem Yoga, nutze ich kurze Übungssequenzen um meine Muskeln zu stärken, zu dehnen und um meine körperliche Kraft zu erhalten.
Die mentale Leichtigkeit gewinne ich zurück indem ich ab und an einige Augenblicke in die Meditation einkehre. Besonders morgens, oder abends, den Alltag bewusst abstreife. Ich bin leidenschaftliche „Gesundesserin“. Meine Familie und ich ernähren uns aus den Früchten des Gartens, den Kräutern des Wegrands und aus vollwertiger und ausgewählter Nahrung. „Du bist was du isst“, prägt meine Einstellung zu meinem Leben und den täglichen Familientisch. Meine Kenntnisse aus der Kräuterlehre und meine Ausbildung zur Ernährungsberaterin lassen mich täglich neu in die Künste des Kochens und die gesunde Wirkung unseres Essens eintauchen.

Daher möchte ich dich einladen, ein Begleiter meiner Kräuterwanderungen zu sein. Komm mit, schau auf dem Wegrand und verköstige Gesundes. Im Einklang mit Übungen aus dem Yoga spazieren wir durch die Wiesen, Wälder und Fluren. Kochen gemeinsam das Gesammelte und lassen die Stunden, mit Innehalten und Dankbarkeit ausklingen.

 Sabine

 Kinderyogalehrerin – Lernen in Bewegung

Yoga begleitet mich selbst seit vielen Jahren.

Als Ausgleich zu meinem Beruf als Buchhalterin bin ich gerne in der Natur. Am liebsten am Meer oder beim Wandern in den Bergen.
Morgens bei Sonnenaufgang, wenn Mutter Erde erwacht, der Tau noch auf den Gräsern liegt, liebe ich es zu joggen….einfach in Bewegung bleiben!
Die Liebe zu Kindern, ihre Begeisterungsfähigkeit und das Strahlen in ihren Augen, wenn ich mit ihnen intensiv Zeit verbringe und meine eigene Kreativität inspirierten mich zur Ausbildung als Kinderyogalehrerin (Lernen in Bewegung LiB gUG Miriam Datt Berlin) an der Yogaschule in Passau.

Yoga bietet den Kindern neue Entfaltungs- und Entwicklungschancen.

Im Kind ist alles angelegt, was spielerisch durch Körper-, Konzentrations- und Entspannungstechniken gefördert werden kann. Die Zugangsweise, mit dem Körper, den Sinnen und der Fantasie zu lernen und Neues zu erfahren, hilft Kindern, sich selbst und andere zu akzeptieren und wert zu schätzen.
Mit fantasievollen Anregungen zu den Yoga Positionen, die alleine schon durch die Namen, wie Baum, Flieger, Katze oder Schmetterling zur Nachahmung einladen, leite ich die Kinder an, Spaß an den Asanas (Übungen) zu finden und Yoga lieben zu lernen. In einer schnellen und reizüberfluteten Zeit, bilden entspannende Momente einen schönen und wichtigen Ausgleich.

Lernfähigkeit, Konzentration, Kreativität und das Selbstbewusstsein werden durch Yoga gestärkt.

„Der Juwel des Himmels sind die Sterne, der Juwel der Erde sind die KINDER“